Publikationen

Hier finden Sie Evaluierungsberichte, Synthesestudien, Baseline-Berichte, Reviews, Surveys und Studien, „Policy Briefs“ sowie Veröffentlichungen von DEval-Mitarbeiter*innen.

Ihre Suche ergab 216 Treffer.

Policy Brief: Strukturierte Fonds in der Entwicklungszusammenarbeit: Zwischen entwicklungspolitischer Wirkung und finanzieller Nachhaltigkeit

  • Johanna Richter
  • Magdalena Orth-Rempel
  • Valerie Habbel

Bibliographische Angaben

  • J. Richter, M. Orth und V. Habbel, (2020), Strukturierte Fonds in der Entwicklungszusammenarbeit: Zwischen entwicklungspolitischer Wirkung und finanzieller Nachhaltigkeit, DEval Policy Brief 3/2020, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.
Instrumente und Strukturen der EZ Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft Policy Briefs

Policy Brief: Structured Funds in Development Cooperation – A Balancing Act between Development Impact and Financial Sustainability

  • Johanna Richter
  • Magdalena Orth-Rempel
  • Valerie Habbel

Bibliographische Angaben

  • Richter, J., M. Orth, V. Habbel (2020), Structured Funds in Development Cooperation – A Balancing Act between Development Impact and Financial Sustainability, DEval Policy Brief 3/2020, German Institute for Development Evaluation (DEval), Bonn.
Instrumente und Strukturen der EZ Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft Policy Briefs

Strukturierte Fonds. Ein Finanzierungsansatz im Spannungsfeld zwischen finanzieller Nachhaltigkeit und entwicklungspolitischer Wirkung

  • Magdalena Orth-Rempel
  • Valerie Habbel
  • Johanna Richter
  • Dr. Hanne Roggemann

Über sogenannte Strukturierte Fonds soll es für private Investoren einfacher werden, in entwicklungspolitische Maßnahmen zu investieren. Das DEval hat untersucht, inwiefern dies tatsächlich gelingt und ob die Fonds die gewünschten entwicklungspolitischen Wirkungen entfalten und zudem finanziell nachhaltig sind.  

Downloads und Links

Bibliographische Angaben

  • M. Orth, V. Habbel, J. Richter und H. Roggemann (2020), Strukturierte Fonds. Ein Finanzierungsansatz im Spannungsfeld zwischen finanzieller Nachhaltigkeit und entwicklungspolitischer Wirkung, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.
Instrumente und Strukturen der EZ Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft Berichte
Deckblatt des DEval-Berichtes mit dem Titel "Strukturierte Fonds" 2020

Structured Funds. A balancing act between financial sustainability and development impact

  • Magdalena Orth-Rempel
  • Valerie Habbel
  • Johanna Richter
  • Dr. Hanne Roggemann

Structured funds are designed to make it easier for private investors to invest in development interventions. DEval investigated how successful the funds are in achieving this, and whether they generate the desired development impact while being financially sustainable at the same time.

Weiterführende Informationen

Bibliographische Angaben

  • Orth, M., V. Habbel, J. Richter and H. Roggemann (2020), Structured Funds. A balancing act between financial sustainability and development impact, German Institute for Development Evaluation (DEval), Bonn.
Instrumente und Strukturen der EZ Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft Berichte

La Cooperación Triangular en la Cooperación Alemana al Desarrollo

  • Dr. Marcus Kaplan
  • Dennis Busemann
  • Kristina Wirtgen

La presente evaluación examina en qué medida se logran los objetivos y las expectativas de los actores involucrados en la cooperación triangular (CTr) en la cooperación alemana al desarrollo. Además del análisis del portafolio alemán de CTr y la literatura especializada, la base de datos para la evaluación la aportan numerosos estudios de casos en América Latina y el Caribe, el Sudeste Asiático y África subsahariana.

Bibliographische Angaben

  • M. Kaplan, D. Busemann, y K. Wirtgen (2020), La Cooperación Triangular en la Cooperación Alemana al Desarrollo, Instituto Alemán de Evaluación de la Cooperación para el Desarrollo (DEval), Bonn.
Instrumente und Strukturen der EZ Berichte

Dreieckskooperation in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

  • Dr. Marcus Kaplan
  • Dennis Busemann
  • Kristina Wirtgen

Gegenstand der Evaluierung ist die Kooperationsform der Dreieckskooperation im Rahmen der deutschen EZ. Dabei vereinbaren in der Regel drei Länder mit unterschiedlichem Entwicklungsstand (traditioneller OECD/DAC-Geber – hier Deutschland, ein Schwellenland sowie ein Empfängerland) eine Kooperation, um gemeinsam entwicklungspolitische Maßnahmen zu verwirklichen.

Downloads und Links

Bibliographische Angaben

  • M. Kaplan, D. Busemann, und K. Wirtgen (2020), Dreieckskooperation in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.
Instrumente und Strukturen der EZ Berichte
Deckblatt des DEval-Berichtes mit dem Titel "Dreieckskooperation in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit" 2020
nach oben