Please select a page template in page properties.

Publications

This section contains evaluation reports, evaluation syntheses, baseline reports, reviews, surveys and studies, policy briefs and publications by DEval employees.

309 result(s) found for your search.

Policy Brief: develoPPP.de: Innovative Lösungsansätze für die EZ durch Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft?

  • Christoph Hartmann
  • Kirsten Vorwerk

Bibliographical information

  • Hartmann, C. und K. Vorwerk (2017), develoPPP.de: Innovative Lösungsansätze für die EZ durch Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft? DEval Policy Brief 2/2017, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.
Private sector engagement Instruments and structures of development cooperation Policy Briefs

Herausforderungen der menschenrechtsbasierten Evaluierung von politischen Strategiepapieren: Das Beispiel der Evaluierung des 'Aktionsplans zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen' des BMZ

  • Heike Steckhan
  • Dr Martin Bruder
  • Dr Thomas Schwedersky

More information

Bibliographical information

  • Steckhan, H., T. Schwedersky, L. Ahrens & M. Bruder (2018), "Herausforderungen der menschenrechtsbasierten Evaluierung von politischen Strategiepapieren: Das Beispiel der Evaluierung des 'Aktionsplans zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen' des BMZ", Zeitschrift für Evaluation, 17(1), S. 108-129.
Instruments and structures of development cooperation Human Rights and Governance External Publications
Deckblatt der externen Publikation "Zeitschrift für Evaluation", Ausgabe vom April 2018

Who Cares? European Public Opinion on Foreign Aid and Political Conditionality

  • Prof Dr Thilo Bodenstein
  • Prof. Dr Jörg Faust

This article provides evidence on the individual and country-level determinants of citizens’ support for political conditionality in foreign aid, using novel survey data for 27 European countries. Based on the welfare state literature and existing public opinion research in foreign aid, we expect citizens with more rightist political orientations as well as those who do not perceive their own state apparatus to function in a meritocratic way to be more likely to support political conditionality. Our multi-level analysis supports these hypotheses in general, but also shows that the effect of political orientations on support for political conditionality in foreign aid is limited to traditional EU donor countries, where the left/right-cleavage has been dominant in politics.

The article in the Journal of Common Market Studies (JCMS)

Bibliographical information

  • Bodenstein, T. and J. Faust (2017), Who Cares? European Public Opinion on Foreign Aid and Political Conditionality, in: JOurnal of Common Market Studies, 55 (5), 955-973, https://doi.org/10.1111/jcms.12556
Instruments and structures of development cooperation Supraregional External Publications

Evaluierung des develoPPP.de-Programms

  • Kirsten Vorwerk
  • Felix Gaisbauer
  • Christoph Hartmann

Als ein Instrument zur Einbeziehung der Privatwirtschaft in die Entwicklungszusammenarbeit werden seit 1999 im Rahmen des develoPPP.de-Programms Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft durchgeführt. Die DEval-Evaluierung des Programms hat sich auf den Zeitraum 2009-2015 konzentriert.

Downloads und Links

Bibliographical information

  • Hartmann, C., F. Gaisbauer und K. Vorwerk (2017), Evaluierung des develoPPP.de-Programms, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.
Instruments and structures of development cooperation Private sector engagement Reports
Deckblatt des DEval-Berichtes "Evaluierung des develoPPP.de-Programms" 2017

Integration der Instrumente der Technischen Zusammenarbeit

  • Lutz R. Meyer
  • Simon Freund
  • Dr Jan Tobias Polak

Auf Beschluss der Bundesregierung wurden zum Jahresbeginn 2011 die GTZ, der DED und InWEnt zur Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) verschmolzen. Diese Evaluierung untersucht, inwieweit die Integration der verschiedenen Instrumente der Technischen Zusammenarbeit in der GIZ erfolgreich vorangeschritten ist und in welcher Hinsicht weitere Anstrengungen zur Integration notwendig sind.

Downloads und Links

Bibliographical information

  • Meyer, L., S. Freund, S. Oltsch und J.T. Polak (2016), Integration der Instrumente der Technischen Zusammenarbeit, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.
Instruments and structures of development cooperation Germany Reports
Deckblatt des DEval Berichtes "Integration der Instrumente der technischen Zusammenarbeit" 2016
To Top