Gutachter*in zur qualitativen Datenerhebung und -analyse für die DEval-Evaluierung "Förderung nachhaltiger Lieferketten durch die deutsche Entwicklungszusammenarbeit"

 

Angebotsfrist: 02.08.2021, 10:00 Uhr

Gegenstand der Evaluierung "Förderung nachhaltiger Lieferketten durch die deutsche Entwicklungszusammenarbeit" ist der Instrumenten-Mix in der deutschen EZ zur Förderung nachhaltiger Lieferketten am Beispiel internationaler Textillieferketten. Die Evaluierung wird untersuchen, inwieweit der Instrumenten-Mix der deutschen EZ dazu beiträgt, die Resilienz der geförderten Ketten gegenüber externen Risiken oder Schocks durch die Verbesserung von Lieferbeziehungen zu erhöhen. Diese Fragestellung ist insbesondere vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie und ihrer substantiellen Auswirkungen auf globale Lieferketten von großer Bedeutung.

Das Hauptziel dieses Auftrags ist die Unterstützung bei der Durchführung der qualitativen Datenerhebung sowie der Datenanalyse. Diese beinhaltet die Anbahnung, Durchführung, Protokollierung, Codierung sowie Analyse von Interviews mit deutschen oder internationalen Unternehmen in der Textillieferkette sowie Fachleuten aus EZ, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Der Auftrag soll zwischen dem 30.08.2021 und 16.12.2021 durchgeführt werden. Insgesamt ist ein Mengengerüst von bis zu 42 Arbeitstagen geplant.

Weitere Details entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung.

Die vollständigen Informationen zur Ausschreibung werden auf der Vergabeplattform eVergabe.de bereitgestellt. Ein unentgeltlicher Abruf ohne Registrierung ist möglich unter

https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-17a75c91e95-6005c702a46e38d8

Sofern Interesse an einer Teilnahme besteht, ist eine Registrierung erforderlich (kostenlos). Fragen können über den schriftlichen Weg (über das AI Bietercockpit) gestellt werden, nachdem Sie sich registriert haben. Die Beantwortung erfolgt ebenfalls über das Bietercockpit.

nach oben