Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild Pressebereich

Kurzmeldung

06.02.2018 - Neues von FOCEVAL

Präsentation der Ergebnisse der Evaluierung der nationalen Armutsminderungsstrategie “Puente al Desarrollo” in Costa Rica

Am 22. und 24. Januar wurden in San José, Costa Rica, unter Schirmherrschaft der Vizepräsidentin des Landes, Ana Helena Chacón Echeverría, die Ergebnisse der Evaluierung der nationalen Armutsminderungsstrategie “Puente al Desarrollo” vorgestellt. Die Präsentationen richteten sich an öffentliche Institutionen, die die Umsetzung der Strategie verantworten, und an die entsprechenden Minister bzw. Institutionsleiter.

Die Strategie stellt einen der zentralen Eckpfeiler der costa-ricanischen Regierung dar. Familien in extremer Armut sollen durch eine bessere Artikulierung des öffentlichen Angebots an Sozialleistungen einen präferentiellen Zugang zu diesen erhalten. Familienhelfer betreuen die Familien und beraten sie darin, wie sie anhand der erhaltenen Sozialleistungen ihren Weg aus der extremen Armut finden können. Im Kontext der Strategie wird der Armutszustand einer Familie mithilfe eines Index aus fünf Dimensionen (IPM – Indice de Pobreza Multidimensional) errechnet: Bildung, Gesundheit, Wohnraum, Beschäftigung und sozialer Schutz. Für die Planung und Umsetzung der Strategie wurden technische Instrumente eingesetzt, wie etwa soziale Landkarten und Datenbanken als Monitoring-Instrument.

Die Evaluierung wurde im Rahmen der nationalen Evaluierungsagenda 2015-2018 im Zeitraum Juli 2017 bis Januar 2018 durchgeführt. Neben zwei Evaluierungsexperten der spanischen Firma Red2Red war eine costa-ricanische Nachwuchsevaluatorin an der Durchführung der Evaluierung beteiligt. Das Projekt FOCEVAL, welches Evaluierungskapazitäten in Costa Rica und Lateinamerika fördert und von DEval und dem costa-ricanischen Planungsministerium MIDEPLAN implementiert wird, unterstützte die Evaluierung mit finanziellen Mitteln und technischer Beratung in der Steuerung der Evaluierung, gemeinsam mit der Evaluierungseinheit von MIDEPLAN, dem Sozialrat des Präsidenten (CPS - Consejo Presidencial Social), der Implementierungseinheit der Strategie und der Planungseinheit des Sozialhilfeinstituts IMAS (Instituto Mixto de Ayuda Social). Der Lernprozess war für alle beteiligten Institutionen sehr hoch. Somit wurden günstige Voraussetzungen für eine Nutzung der Empfehlungen geschaffen.

Der Evaluierungsbericht wird in Kürze auf der Internetpräsenz von FOCEVAL und auf der Homepage von MIDEPLAN abrufbar sein.

Vizepräsidentin Ana Helena Chacón Echeverría
FOCEVAL Projektleiter Erwin Geuder-Jilg

Zurück