Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild Pressebereich

Kurzmeldung

01.09.2017 - DEval und UN Women haben ihre Zusammenarbeit zur Förderung von Evaluierung in Lateinamerika formell vereinbart

Logo der Woche der Evaluierung

Der Direktor des DEval und die regionale Direktorin von UN Women für Lateinamerika und die Karibik haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um ihre Zusammenarbeit in der Region zu festigen. Die Vereinbarung ist zunächst zwei Jahre lang gültig und kann verlängert werden, wenn beide Seiten zustimmen.

Das Dokument formalisiert Initiativen, die beide Organisationen im Rahmen des Projektes FOCEVAL durchführen, wie einen Kurs für Evaluierungs-Manager, die Ausarbeitung von Evaluierungshandbüchern und die gemeinsame Präsentation von Beiträgen oder Seminaren bei internationalen Konferenzen. Darüber hinaus eröffnet die Absichtserklärung neue Wege der Zusammenarbeit, wie in-house-Fortbildungen oder Peer-Reviewing von Evaluierungsberichten.

Die letzten Ergebnisse der Zusammenarbeit der beiden Institutionen sind die Einbettung eines Moduls über die Gender- und Menschenrechtsperspektive im Kurs für Evaluierungsmanager und die Erstellung einer Handreichung, welche die zweite Ausgabe des Evaluierungshandbuches von MIDEPLAN begleitet. Darüber hinaus bereiten UN Women und DEval derzeit zwei Panels vor, die für die nächste Konferenz von ReLAC, Redlacme und IDEAS in Guanajuato, Mexiko vorgeschlagen werden. Eines der beiden Panels wird sich mit der Nutzung von Evaluierung durch die Legislative beschäftigen, das andere wird die Unterstützung von internationalen Akteuren bei der Evaluierung der Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) behandeln.

Zurück