Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild für den Bereich Veranstaltungen

Veranstaltung

18.11.2015 - Brown Bag Lunch "Evaluation in der Hanns-Seidel-Stiftung"

Herzlich laden wir Sie ein zum dritten DEval Brown Bag Lunch mit einem Vortrag von Klaus Heinle zum Thema Evaluation in der Hanns-Seidel-Stiftung.

Wann: 18.11.2015, 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Wo: DEval, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit, Fritz-Schäffer-Straße 26, 53113 Bonn.

Eine Registrierung ist erforderlich, bitte schicken Sie uns dazu bis zum 16.11.2015 eine E-Mail an presse@DEval.org.

Bitte bringen Sie gerne Ihr Lunchpaket zum Vortrag mit, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Gerne können Sie die Informationen auch mit Ihren Kolleginnen und Kollegen und anderen Interessenten teilen.

Weitere Informationen zum Vortrag:

Die Hanns-Seidel Stiftung versteht Evaluierung als unerlässliches Instrument, um Mittelgebern und der interessierten Öffentlichkeit zum einen Rechenschaft in finanzieller Hinsicht abzulegen und zum anderen, um darstellen zu können, welche Veränderungen mit dem Einsatz der Mittel erreicht werden. Um einen bestmöglichen Nutzen für die Projekte aus Evaluationen zu gewährleisten, hat die HSS das Thema M&E in den gesamten Projektverlauf integriert. Projekte im Ausland werden wirkungsorientiert geplant und gleichzeitig Monitoringsysteme auf Basis von Wirkungsmodellen integriert, um möglichst viel Wissen auch während der Durchführung über den Erfolg der Projekte zu erhalten und die Projekte bei Bedarf anpassen zu können. Monitoringergebnisse sind nach dem Verständnis der HSS eine wichtige Entscheidungsbasis für das Projektmanagement. Hierzu hat die HSS ein Datenerhebungs- und managementsystem entwickelt, um die Daten ausreichend verarbeiten zu können. Die Monitoringergebnisse stellen gleichzeitig Grundlage für Evaluationen dar, um Kontribution und Attribution auf verschiedene Wirkungsebenen zu erleichtern oder überhaupt erst zu ermöglichen. In dem Vortrag wird insbesondere über die Einführung dieses integrativen M&E Systems in die HSS als Organisation berichtet und dabei sowohl auf Herausforderungen als auch auf übergeordnete Visionen und Ziele eingegangen.

Klaus Heinle ist Soziologe und seit 2011 im Evaluierungsreferat der HSS tätig. 2014 übernahm er die Leitung des Evaluierungsreferats und ist u.a. für die Beratung externer Evaluierungen, die Durchführung eigenständiger Pilotevaluierungen und die Weiterentwicklung des M&E Bereichs zuständig.

Klaus Heinle während seines Vortrags
Das Publikum während des Vortrags

Zurück