Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild für Stellenausschreibungen

Dr. Thomas Wencker

Laufende Evaluierungen

Schlüsselqualifikationen

  • Konfliktforschung
  • Vergleichende Analyse politischer Systeme
  • Experimentelle und quasi-experimentelle Forschungsdesigns
  • Mehrebenenanalyse
  • Geographische Informationssysteme
  • Surveyforschung

Kurzlebenslauf

Thomas Wencker studierte in Heidelberg und an der National University of Singapore Politische Wissenschaft, Soziologie und Politische Wissenschaft Südasiens und wurde im Juni 2016 promoviert. In seiner Dissertation beschäftigte er sich mit der Entstehung nichtstaatlicher Gewaltakteure und Gewaltprofilen in innerstaatlichen Konflikten. Darüber hinaus arbeitete er in mehreren Forschungsprojekten und als Dozent am Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg sowie in leitender Funktion am Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung. Seit Januar 2017 ist Thomas Wencker als Evaluator am Kompetenzzentrum Methoden des DEval beschäftigt.

Ausgewählte Publikationen

Leppert, G., L. Hohfeld, M. Lech and T. Wencker (2018), Impact, Diffusion and Scaling-Up of a Comprehensive Land-Use Planning Approach in the Philippines. From Development Cooperation to National Policies, German Institute for Development Evaluation (DEval), Bonn.

Trinn, C, und T. Wencker (2016), The Heidelberg Approach to Conflict Research, European Political Science, Online First.

Wencker, T., C. Trinn und A. Croissant (2015), „Data Bases and Statistical Systems: Security and Conflict”, in: J. D. Wright (Hrsg.), International Encyclopedia of the Social & Behavioral Sciences, Amsterdam, S. 836–843.

Schwank, N., C. Trinn und T. Wencker (2013), „Der Heidelberger Ansatz der Konfliktdatenerfassung”, in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, Vol. 2, No. 1, S. 32–63.

Wencker, T. et al. (2014), „Reise ins Ungewisse: Migration als Problem transnationaler Sicherheit. Ein Bericht über den Heidelberger Dialog zur internationalen Sicherheit 2013”, Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, Vol. 7, No. 1, S. 83–88.

Kirchner, M., K. Menzel und T. Wencker (2013), „Kooperation im Spannungsfeld – Zum Verhältnis von Entwicklungs- und Sicherheitspolitik. Ein Bericht über den 4. Heidelberger Dialog zur internationalen Sicherheit 2012”, Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, Vol. 6, No. 1, S. 101–106.

Schwank, N., T. Wencker und C. Trinn (2012), „Méthodologie de la recherche sur les conflits à Heidelberg”, Les Grands Dossiers de Diplomatie n _7: L’etat des conflits 2012, Vol. 7.

Wencker, T. (2009), „Der zweite Irakkrieg“, In: A. Croissant et al. (Hrsg.), Kulturelle Konflikte seit 1945. Die kulturellen Dimensionen des globalen Konfliktgeschehens. Baden-Baden.

Zurück