Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild für Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung

Praktikant*in (m/w/d) für die Evaluierung zu Dreieckskooperation in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

PositionierungPraktikant*in (m/w/d)
OrtBonn
Vergütung400 Euro für Bachelorstudenten (m/w/d) und 600 Euro für Masterstudenten (m/w/d) pro Monat.
Veröffentlicht am09.01.2019
Bewerbungsfrist27.01.2019

Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) führt unabhängige, methodisch fundierte Evaluierungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit durch. Zu seinen weiteren Aufgaben zählen die Entwicklung einschlägiger Methoden und Standards sowie die Stärkung von Evaluierungskapazitäten im In- und Ausland. Das DEval geht dazu nationale und internationale Kooperationen mit wissenschaftlichen Instituten und anderen Evaluierungseinrichtungen ein. Ziel seiner Tätigkeit ist, einen relevanten Beitrag zur Gestaltung des Politikfelds und zu nationalen und internationalen Wirksamkeitsdiskursen zu leisten.

 

Wir suchen am Standort Bonn zum 01.03.2019 eine/einen Praktikant*in (m/w/d) für die Evaluierung Dreieckskooperation in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Im Praktikum erhalten Sie Einblicke in die täglichen Arbeitsbereiche des DEval. Dabei wird Ihnen die Möglichkeit geboten, aktiv als Teil des Evaluierungsteams einen Beitrag zur Umsetzung der Evaluierung der Modalität Dreieckskooperationen zu leisten.

 

Ihre Aufgaben:

- Aktive Beteiligung an allen laufenden Prozessen der Evaluierung

- Recherche und Auswertung von qualitativen Daten und Literatur im Themenbereich

- Aufbereitung der Daten und Ergebnisse für die Berichtslegung

- Unterstützung bei der Erstellung von Präsentationsmaterial

- Begleitung von Gruppensitzungen mit BMZ und weiteren Stakeholdern

– Weitere Aufgaben je nach Bedarf

 

Ihr Profil:

- Sie sind eingeschriebener Student / eingeschriebene Studentin aus dem sozial-, politik-, wirtschafts- oder geisteswissenschaftlichen oder einem ähnlichen Bereich.

- Sie verfügen über Kenntnisse in der qualitativen Sozialforschung.

- Idealerweise haben Sie bereits erste Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit sowie in Monitoring und Evaluierung sammeln können.

- Sie besitzen sehr gute Anwenderkenntnisse in MAXQDA, sowie in MS-Office (insbesondere MS-Excel und MS PowerPoint).

- Ihre Deutsch- und Englischkenntnisse sind sehr gut.

- Sie haben Interesse, sich engagiert einzubringen sowie sorgfältig und eigenständig zu arbeiten.

Was wir Ihnen bieten:

- Möglichkeiten, empirische Forschungsmethoden anzuwenden

- Einbindung in ein aufgeschlossenes Team

- Einsicht in die Prozesse einer globalen und politisch relevanten Evaluierung

 

 

Voraussetzung ist, dass das Praktikum Bestandteil einer Schul-, Berufs- oder Hochschulausbildung ist oder das Praktikum als Zulassungsvoraussetzung oder Prüfungsvoraussetzung in der Studien- oder Prüfungsordnung vorgesehen ist (Pflichtpraktika). Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungen für freiwillige Praktika (nicht von der Hochschule vorgeschrieben) nicht berücksichtigen können.

Die Dauer des Praktikums richtet sich nach den jeweiligen Schul-, Ausbildungs-, Hochschul-, Prüfungs- oder Studienordnungen. Um zu gewährleisten, dass die Praktikantin/der Praktikant das Praktikum als Lernerfahrung nutzen kann, unterstützt das DEval möglichst lange Praktika. 10 Wochen sollten dabei nicht unterschritten werden. Bitte geben Sie in der Bewerbung die Zeitspanne an, in der Sie das Praktikum gemäß den Vorgaben der Hochschule absolvieren möchten.

Das Praktikum wird in Bonn absolviert. Das DEval vergütet ein Praktikum in der Regel mit einer Aufwandsentschädigung von 400 Euro für Bachelorstudenten (m/w) und 600 Euro für Masterstudenten (m/w) pro Monat.

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung sowie das Bestätigungsschreiben der Hochschule, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: praktikum_eva1@deval.org (eine zusammenhängende Datei).

Bewerbungsfrist ist der 27. Januar 2019.

 

Zurück