Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild Pressebereich

Kurzmeldung

28.09.2018 - EvalColombo 2018: Parlamente als „Endnutzer“ wollen eine stärkere Rolle in der Evaluierung

Auf der ersten weltweiten Veranstaltung des Global Parliamentarians Forum for Evaluation (17.-19.09.Sri Lanka) erklärten Abgeordnete aus über 70 Ländern, dass Parlamente die treibende Kraft bei der Auswahl von Evaluierungsgegenständen, der Institutionalisierung und der Formulierung der Evaluierungspolitik sein wollen. Das Forum will erreichen, dass Parlamente ihre Budgetentscheidungen stärker an Evidenzen aus Evaluierungen orientieren und Mittel für Evaluierungen zur Verfügung stellen. Gemeinsam mit Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und Evaluierungsnetzwerken verabschiedeten sie die „Colombo Declaration“.

Das DEval war mit den Erfahrungen des Projekts FOCEVAL vertreten und hat durch die Einladung einer Abgeordneten aus Costa Rica die Präsenz Lateinamerikas gestärkt. Diesmal waren nur 6 lateinamerikanische Abgeordnete vertreten, 2019 ist ein lateinamerikanisches Parlamentarierforum in Kolumbien geplant, an dem das DEval mitwirken wird.

Zurück