Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild Pressebereich

Kurzmeldung

05.11.2018 - DEval wird Mitglied des Forschungsnetzwerks zu Mixed Methods und Multi Method Research

„Komplexe Evaluierungen erfordern eine effektive und effiziente Kombination von Methoden, um verlässliche Evidenz zu generieren", sagt Dr. Sven Harten, Abteilungsleiter des Kompetenzzentrums Methoden des DEval. Aus diesem Grund hat die Abteilung kürzlich ein Forschungsprogramm zum Thema Methodenintegration in komplexen Evaluierungen ins Leben gerufen.

Um die Zusammenarbeit mit deutschen und österreichischen Universitäten, die im Bereich Mixed-Methods und Multi-Method führend sind, zu stärken, tritt DEval dem von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) geförderten Forschungsnetzwerk für Mixed Methods und Multimethod Research in der empirischen Sozialforschung (MMMR) bei. Das MMMR-Netzwerk ist ein interdisziplinäres Forum zur Methodik und Anwendung integrativer Forschungsmethoden. Dr. Felix Knappertsbusch vom Fachbereich der Geistes- und Sozialwissenschaften der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg ist Koordinator des Netzwerks. Er begrüßt DEval als neues Mitglied des Netzwerks: „DEval als Ressortforschungseinrichtung des Bundes ist das erste außeruniversitäre Mitglied des Netzwerks. Wir freuen uns, dass DEval dem Netzwerk beitritt, da es Erfahrungen in der praktischen Forschung und in der Evaluierung im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit einbringt”.

Mixed Methods und Multimethod Research in der empirischen Sozialforschung

Zurück