Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild für Stellenausschreibungen

Magdalena Orth

Laufende Evaluierungen

Abgeschlossene Evaluierungen

Schlüsselqualifikationen

  • Finanzielle Entwicklungszusammenarbeit, insbesondere innovative Finanzierungsmechanismen und Budgethilfe
  • Öffentliche Finanzen, politische Ökonomie, Governance und öffentliche Verwaltung
  • Projektmanagement und Beratung von Projekten der Verwaltungsmodernisierung und Organisationsentwicklung
  • Quantitative und qualitative Datenerhebung und -auswertung
  • Regionaler Fokus: Subsahara Afrika, Südasien

Kurzlebenslauf

Vor ihrer Tätigkeit als Evaluatorin am DEval arbeitete Magdalena Orth als Organisationsberaterin für den öffentlichen Sektor und plante, implementierte und evaluierte Projekte in verschiedenen Bundes- und Landesbehörden sowie Nichtregierungsorganisationen. Im Schwerpunkt handelte es sich dabei um Projekte der Verwaltungsmodernisierung und des Wissensmanagements. Praktische Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit sammelte Magdalena Orth studienbegleitend im BMZ, bei der GIZ im Länderbüro Nepal und in dem Think Tank "Centre for International Governance Innovation“ in Kanada. Dabei forschte und arbeitete sie insbesondere zu programm- und ergebnisbasierten Ansätzen der Entwicklungsfinanzierung. Nach ihrem Bachelorstudium in Public Management and Governance absolvierte Magdalena Orth ihren Master in Public Policy an der Hertie School of Governance in Berlin und an der George-Washington University in Washington DC. Ihre Studienschwerpunkte waren öffentliche Finanzen, politische Ökonomie und Entwicklungszusammenarbeit.

Ausgewählte Publikationen

Winckler Andersen, O., et al. (2019), "Blended Finance Evaluation: Governance and Methodological Challenges", OECD Development Co-operation Working Papers, No. 51, OECD Publishing, Paris, https://doi.org/10.1787/4c1fc76e-en.

Kaplan, M., C. Hartmann, M. Orth und K. Vorwerk (2018), “Privatunternehmen in der Entwicklungszusammenarbeit. Partnerschaft mit Zukunft?“, Aus Politik und Zeitgeschichte, Vol. 43-45/2018, Bundeszentrale für politische Bildung,, Bonn, pp. 24-32. www.bpb.de/apuz/277728

Orth, M., G. Gotz (2018), Zur Zukunft integrierter politikbasierter Entwicklungszusammenarbeit, Lehren aus dem Ausstieg aus der allgemeinen Budgethilfe in Malawi, Ruanda, Uganda und Sambia, DEval Policy Brief 8/2018, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Orth, M., M. Birsan and G. Gotz (2018), The Future of Integrated Policy-Based Development Cooperation. Lessons from the Exit from General Budget Support in Malawi, Rwanda, Uganda and Zambia, German Institute for Development Evaluation (DEval), Bonn.

Orth, M., J. Schmitt (2018), Wie wirksam ist die Budgethilfe als Modalität der Entwicklungszusammenarbeit?, DEval Policy Brief 2/2018, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Orth, M., J. Schmitt, F. Krisch, S. Oltsch (2017), What we know about the effectiveness of budget support, Evaluation synthesis, German Institute for Development Evaluation (DEval), Bonn.

Zurück