Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild für Stellenausschreibungen

Dr. Klaus Hermanns

Laufende Evaluierungen

Schlüsselqualifikationen

  • Bürgerschaftliches Engagement
  • Innovationsförderung und Technologietransfer
  • Evaluierung im Bildungsbereich

Kurzlebenslauf

Klaus Hermanns studierte Geologie und promovierte an der Universität Bonn. 2010 schloss er an der Universität Bonn den weiterbildenden Master of Evaluation ab. Fast 25 Jahre arbeitete er für die Konrad-Adenauer-Stiftung in den Bereichen Kommunal- und Umweltpolitikberatung, politischer Bildung, Begabtenförderung und Internationale Zusammenarbeit. Im Rahmen seiner fünfjährigen Auslandstätigkeit lag der Fokus auf der Stärkung der Zivilgesellschaft im Nordosten und Norden Brasiliens in Umwelt- und sozialen Fragen. Eine Assistenz bei einer Evaluierung einer Menschenrechts-NRO von Misereor führte ihn im Jahr 2014 wieder in den Nordosten Brasiliens. Danach koordinierte er im Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Forschungsförderprogramm von Innovations- und Transfervorhaben. Seit Oktober 2018 ist Klaus Hermanns Evaluator am DEval.

Ausgewählte Publikationen

Hermanns, K (2010), "Die Rolle der Praktikumsberichte in der Planung und Steuerung des ASA-Programms von InWEnt", Masterarbeit am Zentrum für Evaluation und Methoden der Universität Bonn (unveröffentlicht).

Hermanns, K. (2000), "Die Lokale Agenda 21: Herausforderung für die Kommunalpolitik", Aus Politik und Zeitgeschichte, Vol. B 10-11/2000, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, pp. 3-12.