Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild für Stellenausschreibungen

Dr. Kerstin Guffler

Laufende Evaluierungen

Abgeschlossene Evaluierungen

Schlüsselqualifikationen

  • Fachliche Schwerpunkte: Intra-individuelle Einstellungs- und Verhaltensänderungen
  • Methodische Schwerpunkte: Längsschnittanalysen von (quasi-)experimentellen Forschungsdesigns (z. B. latente Veränderungsmessungen und Messinvarianzanalysen)

Kurzlebenslauf

Kerstin Guffler studierte Psychologie an der Otto-Friedrich Universität Bamberg und der University of South Carolina (USA). Ihre Promotion schrieb sie zum Thema „Kontaktinterventionen in Konfliktgebieten: Langfristige Einstellungs- und Verhaltensabsichtsänderungen in Israel“. Seit Februar 2016 arbeitet Sie als Evaluatorin beim DEval.

Ausgewählte Publikationen

Scheinert, L., Guffler, K., Polak, J. T., & Bruder, M. (2018), "International Development Volunteering – An Instrument for Promoting Education in Line with the SDGs?”, International Journal of Development Education and Global Learning (in prep).

Polak, J.T., Scheinert, L., Guffler, K. & Bruder, M. (2018), "Wirkt weltwärts? Wie Freiwillige sich verändern und zum entwicklungspolitischen Lernen in Deutschland beitragen", Voluntaris, (6)2, 264-269.

Polak, J.T., Guffler, K., & Scheinert, L. (2017), weltwärts-Freiwillige und ihr Engagement in Deutschland, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Guffler, K., Wagner, U. (2017), "Backfire of good intentions: Unexpected long-term contact intervention effects in an intractable conflict area", Peace and Conflict: Journal of Peace Psychology, Vol. 23, No. 4, S. 383 – 391. http://dx.doi.org/10.1037/pac0000264

Guffler, K., R. Linda, J. Maaser (2015), Orientierungshilfe für das Engagement der Kommunen im Aufbau einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge, Stadt Marburg, Marburg.

Stellmacher, J., K. Hammann (2013), Evaluation eines Schulprojektes zur Aufklärung von HIV/AIDS, unpublizierter Evaluationsbericht, Philipps-Universität Marburg, Marburg.

Zurück