Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild für Stellenausschreibungen

Helge Roxin

Laufende Evaluierungen

Abgeschlossene Evaluierungen

Schlüsselqualifikationen

  • Entwicklungszusammenarbeit und Evaluierung – mit Fokus auf Wirkungsevaluierungen. Teamleitung in verschiedenen Evaluierungen
  • Sektorexpertise – Krisen- und Konfliktbearbeitung, Governance, Demokratisierung, Dezentralisierung, Zivilgesellschaft, Gender und Empowerment, Mikrofinanzen, Bildung
  • Methoden – qualitative Methoden (u.a. Participatory Rural Appraisal (PRA), Messung und Modulierung von Empowerment und quantitative Methoden (u.a. Online-Befragungen)
  • Regionale Schwerpunkte – Sub-Sahara Afrika, Südosteuropa, Südasien

Kurzlebenslauf

Helge Roxin arbeitete nach dem Studium der Politikwissenschaften, des Öffentlichen Rechts und der Geschichte in Freiburg als Juniorfachkraft beim Deutschen Entwicklungsdienst (DED) in Sambia.

Ab 2001 war Herr Roxin als Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Internationale Politik in Freiburg angestellt und unterrichtete dort u.a. Entwicklungspolitik in Theorie und Praxis und gab Seminare zur vergleichenden Politikwissenschaft Afrikas. Seine wissenschaftliche Felderfahrung konzentrierte sich auf Ghana und Sambia.

Seit 2006 arbeitete Helge Roxin am Arnold-Bergstraesser-Institut (ABI) als Senior Researcher. In den folgenden Jahren konzentrierte er sich zunehmend auf den Bereich der Evaluierungen (insbesondere Wirkungsevaluierungen verschiedener Entwicklungsprogramme, sowohl als Evaluator und Teamleiter als auch als Koordinator und Qualitätsprüfer). Von 2009-2013 war er Mitglied des Sprecherteams des Arbeitskreises Entwicklungspolitik der Gesellschaft für Evaluation (DeGEval). Seit Dezember 2012 arbeitet Helge Roxin am DEval.

Ausgewählte Publikationen

Kocks, Alexander, Ruben Wedel, Hanne Roggemann und Helge Roxin (2019), The strategic dimension of the humanitarian-development gap - conceptual claims and empirical evidence. Rural 21, Vol. 53, Nr. 1/2019.

Kocks, Alexander, Ruben Wedel, Hanne Roggemann, Helge Roxin (2018), Building Bridges Between International Humanitarian and Development Responses to Forced Migration, A Review of Conceptual and Empirical Literature with a Case Study on the Response to the Syria Crisis, Rapport 2018, No. 02 till Expertgruppen för biståndsanalys (EBA).

Roxin, H. (2016), Die Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit auf dem Prüfstand, Außerschulische Bildung, Vol. 2, S.12-18.

Roxin, H. et al. (2015), Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer – Ein Personalinstrument der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Roxin, H. (2014), Innerstaatliche Konflikte – Kongo, Bundeszentrale für Politische Bildung. [URL]

Roxin, H. und H. Asche (2013), „Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval)“, in Zeitschrift für Evaluation, Vol. 12, No. 2, S. 297-304.

Roxin, H. (2012), „Women Empowerment durch Mikrokredite? Das Fallbeispiel Sierra Leone“, in K. Fiege und T. Rauch (Hg.), Entwicklungszusammenarbeit gestalten. Inhalte und Methoden für ein erfolgreicheres Wirken in einem komplexen Berufsfeld, Berlin.

Roxin, H. (2011), Evaluierung KAS-Auslandsinformationen, Berlin.

Roxin, H. et al. (2011), Economic Empowerment of Women through Microcredit. The Case of the Microfinance Investment and Technical Assistance Facility (MITAF), SLE Publication Series, Berlin, S. 240.

Zurück