Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild für Stellenausschreibungen

Dr. Martin Noltze

Laufende Evaluierungen

Abgeschlossene Evaluierungen

Schlüsselqualifikationen

  • Methodische Kompetenzen im Bereich komplexer Evaluierungen, theoriebasierter Evaluierungsdesigns und (quasi-)experimenteller / ökonometrischer Verfahren der Wirkungsmessung.
  • Fachliche Expertise im Bereich der Agrar- und Entwicklungsökonomie, insbesondere in den Bereichen Welternährungswirtschaft, Armut, rurale Entwicklung, (Mega-)Stadtentwicklung, Gesundheit und Mikrofinanzierung.
  • Regionale Schwerpunkte in Südostasien und Afrika.

Kurzlebenslauf

Dr. Martin Noltze ist seit 2012 Mitarbeiter am DEval und arbeitet derzeit als Senior Evaluator am Kompetenzzentrum Methoden an der Entwicklung, Planung und Durchführung von methodisch anspruchsvollen Evaluierungsprojekten im Bereich komplexer Evaluierungen. Im Rahmen seines wissenschaftlichen Werdegangs arbeitete Dr. Martin Noltze zuvor für unterschiedliche Forschungsprojekte am Department für Agrarökonomie und ländliche Entwicklung und der Fakultät für Geographie an der Universität Göttingen. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter war Martin Noltze mit der Evaluierung von Entwicklungsprogrammen im Bereich der städtischen und ländlichen Entwicklung betraut. Dabei führte er umfangreiche Feldstudien unter der Anwendung von quantitativen und qualitativen Datenerhebungsmethoden durch. Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Arbeit erlangte Martin Noltze ein 2009 ein Diplom im Fachbereich der Wirtschafts- und Sozialgeographie (Dipl.-Geogr.) und 2012 einen Doktortitel im Bereich der Agrarökonomie (Dr.sc.agr.).

Ausgewählte Publikationen

Euler, M., M. Noltze and I. Verspohl (2018), Evaluierung von Nachhaltigkeit in Zeiten der Agenda 2030, DEval Policy Brief 04/2018, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Noltze, M., M. Euler und I. Verspohl (2018), Meta-Evaluierung von Nachhaltigkeit in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Noltze, M., M. Euler und I. Verspohl (2018), Evaluierungssynthese von Nachhaltigkeit in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Noltze, M., G. Leppert und S. Harten (2018), “Impact Assessment in Complex Evaluations”, Rural 21, Vol. 52, No. 1, S. 21 - 23.

Noltze, M., Harten S. (2017), Evaluierung als Schlüssel für den Erfolg globaler Nachhaltigkeitspolitik, Entwicklung und Zusammenarbeit, Juli 2017, S. 16 – 17.

Kaplan, M., S. Bettighofer, S. Brüntrup-Seidemann und M. Noltze (2016), Landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Kaplan, M., S. Brüntrup-Seidemann und M. Noltze (2016), Landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten, DEval Policy Brief 04/2016, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Noltze, M., Gaisbauer, F., Schwedersky, T., Krapp, S. (2014), “Contribution analysis as an evaluation strategy in the context of a sector-wide approach: Performance-based health financing in Rwanda”, African Evaluation Journal, Jg. 2, Nr. 1, Art. #81.

Gaisbauer, F., Noltze, M, Schwedersky, T., Krapp, S. (2014), „Dreißig Jahre ruandisch-deutsche Entwicklungszusammenarbeit im Gesundheitssektor: Herausforderungen einer komplexen Evaluierung“, Zeitschrift für Evaluation, Jg. 17, Nr. 2.

Schwedersky, T., Noltze, M., Gaisbauer, F. (2014), 30 Jahre ruandisch-deutsche Entwicklungszusammenarbeit im Gesundheitswesen, Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Noltze, M., S. Schwarze und M. Qaim (2013), “Experience with the System of Rice Intensification in Timor Leste”, Rural 21, Jg. 47, Nr. 3, S. 38-40.

Noltze, M., S. Schwarze und M. Qaim (2013), “Impacts of natural resource management technologies on agricultural yield and household income: The system of rice intensification in Timor Leste”, Ecological Economics, Vol. 85, S. 59-68.

Noltze, M., S. Schwarze und M. Qaim (2012), “Understanding the adoption of system technologies in smallholder agriculture: the system of rice intensification (SRI) in Timor Leste”, Agricultural Systems,  Vol. 108, S. 64-73.

Noltze, M. (2012), Adoption and impacts of system technologies in smallholder agriculture - the System of Rice Intensification in Timor Leste, Dissertation, Georg-August-Universität Göttingen..

Noltze, M., S. Schwarze und M. Qaim (2011), “Knowledge-Based Agricultural Innovations in Asia: The System of Rice Intensification (SRI) in Timor Leste”, Pacific News, Nr. 35, S. 4-9.

Noltze, M. (2008), “Backyard Living - Integrative Policies towards Migrant Workers. Housing Microfinance in Greater Ho Chi Minh City, Vietnam”, Austrian Journal for South-East Asian Studies, Jg. 1, Nr. 2, S. 19-33.

Zurück